ShopAuskunft.de Siegel
Telefon
Shopauskunft Kundenbewertungen
SSL Security

Assioma Pedal Powermeter im Test / Review

Die ersten Assioma Powermeter wurden von Favero geliefert und wir hatten die Gelegenheit, ein Assioma DUO zu testen. Hält der bePRO-Nachfolger, was er verspricht? In unserem Kurztest erfahrt ihr es:

Lieferumfang

Nach dem Öffnen der hübschen kleinen Box, fällt der Blick zunächst auf das Wesentliche - die beiden Pedale. Darunter befinden sich gut und übersichtlich verpackt ein Ladegerät mit 4 verschiedenen Steckeraufsätzen für länderspezifische Steckdosen, zwei Ladekabel mit Magnetklemmen für die Pedale, ein Satz Pedalplatten, ein 8mm Inbusschlüssel zur Montage und die Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen inklusive Deutsch.

Beim bePRO Powermeter gab es noch einiges an Spezialwerkzeugen, die für die Montage benötigt wurden. Ohne das extra Werkzeug ist die Verpackung des Assioma nun ein gutes Stück handlicher.

 

Installation

Darauf hatten wie uns gefreut! Die Installation der Assioma Pedalen soll ja um einiges einfacher sein als beim bePRO Powermeter. Und tatsächlich: wer schon einmal Pedale an sein Rad geschraubt hat, wird keine Probleme haben, das Assioma Powermeter zu montieren. Es wird lediglich ein 8mm Inbusschlüssel benötigt. Und der ist im Lieferumfang enthalten.

Also anschrauben wie ein normales Pedal und das war's mit dem mechanischen Teil.

Bevor die Pedale nach erfolgreicher Montage genutzt werden können, müssen sie einmalig in der Assioma App aktiviert werden.

Assioma App

Die App ist für Apple und Android (anders als bei Powertap, die es nach über zwei Jahren immer noch nicht geschafft haben, eine Android App herauszubringen) verfügbar und funktionierte in unserem Test mit einer Ausnahme reibungslos. Die App benötigt Zugriff auf Bluetooth und den Standortdienst. Wenn nicht vorab aktiviert, kann man diese Dienste auch aus der App heraus aktivieren. Warum die App Zugriff auf den Standortdienst benötigt ist uns jedoch nicht ganz klar.

Mit Klick auf die Lupe werden verfügbare Pedale über Bluetooth gesucht. Hier lauert ein kleiner Stolperstein: Wer nun versucht die beidseitige Variante - das Assioma DUO - zu aktivieren, sollte der App etwas Zeit geben. Es wird nämlich erst das linke und dann das rechte Pedal gesucht. Wer zu früh auf Aktivieren klickt und bevor das rechte Pedal erkannt wurde, der aktiviert nur das linke Pedal!

Mit Hilfe der Favero Techniker war es uns möglich, die Aktivierung rückgängig zu machen und das System erneut als beidseitiges Powermeter zu aktivieren.

Die Aktivierung dauert im Normalfall nicht länger als zwei Minuten. Die App bietet weiterhin die Möglichkeit, die Firmware der Pedale zu updaten und relevante Einstellungen wie die Kurbellänge oder eine Korrektur der Leistungswerte vorzunehmen.

Assioma App

Kalibrierung

Musste beim bePRO nach der Montage noch eine dynamische Kalibrierung durchgeführt werden, entfällt dieser Schritt beim neuen Assioma. Die dynamische Kalibrierung wird automatisch bei Fahrtbeginn während der ersten paar Pedalumdrehung durchgeführt. Danach sollte aber wie gewohnt eine statische Kalibrierung / Nullstellenabgleich am Radcomputer durchgeführt werden.

Messgenauigkeit und Praxis

Um die Messgenauigkeit der Assioma zu überprüfen, haben wir sie zusammen mit einem SRM Powermeter an einem Rennrad montiert und im Labor auf einem geeichten Cylus II Ergometer sowie auf der Straße gefahren. Die Messwerte von SRM und Assioma waren extrem dicht beieinander, einzig bei den Maximalwerten bei kurzen Sprints gab es eine relevante Abweichungen von bis zu 80W (bei 1800W Peak). Wir vermuten, dass hier vor allem die zeitliche Auflösung der Messwerte zu den Abweichungen geführt hat, da der Peak naturgemäß nur eine sehr kurze Zeit anliegt.

Im Labor zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Vorgabe auf dem Cyclus II waren 230 W. Der größere Edge 1000 zeigt das Assioma DUO Powermeter, der kleinere Edge 520 das SRM:

Assioma vs SRM

Bei den Ausfahren konnten wir nichts negatives feststellen. Die Datenübermittlung an den Garmin Computer war absolut stabil und die Werte (auch im Vergleich zum SRM) stets plausibel.

Akkulaufzeit und Aufladen

Assioma MagnetsteckerDie von Favero angegebene Akkulaufzeit beträgt 50 Stunden Fahrzeit. So lange haben wir die Pedale nicht testen können. Nach drei Ausfahrten und etwa 10 Stunden Fahrzeit wurde das "Battery Level" in der Assioma App mit ca. 75% angezeigt, nachdem wir sie anfangs voll aufgeladen hatten.

Am Sensor der Assioma Pedale gibt es keine USB-Buche mehr wie bei den bePRO. Das Aufladen erfolgt mittels eines Magnetsteckers, der sich sofort von selbst den richtigen Platz sucht, satt einrastet und gut am Pedal fixiert ist. Das Prinzip kennen wir schon vom SRM PC8 und natürlich von einigen Smartphones. Die Lösung gefällt uns wirklich gut. Denn anders als eine USB-Buchse kann die Magnethalterung nicht ausleiern oder sich mit Schmutz vollsetzten.

Gewicht

Die Assioma Powermeter sind wirklich leicht! Wir haben 299g für die DUO und 277g für die UNO gemessen. Damit sind die Assioma leichter als die meisten Pedale - und die haben kein Powermeter an Board!

Favero Assioma Gewicht

Fazit

Die bePRO Powermeter sind gut, die Assioma machen einiges besser und sind in der Handhabung deutlich einfacher. Wenn sich die Ergebnisse unseres Kurztest auf lange Sicht bestätigen, dann hat Favero mit den Assioma alles richtig gemacht und die Messlatte für die Konkurrenz ein ganzes Stück höher gehängt.

Kommentare

  • Hab meine Duo gestern erhalten. Anmontiert und gleich eine Probefahrt. Funktioniert wie es soll ohne böse Überraschungen. Danke, das die Lieferung noch vorm Ötztaler geklappt hat.

  • Hallo,
    interessanter Test. Ist die Kopplung mit der App zwingend notwendig ??? Wenn wahrscheinlich auch schwer verständlich, ich besitze kein Smartphone und werde in Zukunft auch keins besitzen.
    Matthias Bergert
    www.TREGREB.de

  • Hallo Matthias,
    ohne Smartphone ist das Leben bestimmt etwas entschleunigt ;-)
    Für die Aktivierung der Assioma, die Einstellungen und die Firmwareupdates ist ein Smartphone aber leider notwendig.

  • gibt es bereits Erfahrungen zur Kompatibilität mit der Polar V800?
    Weder auf der Polar Homepage noch auf der Favero Seite ist hier was zu finden

  • Hallo Markus,

    da die Favero Assioma DUAL Band Technologie haben und neben ANT+ auch mit Bluetooth Smart verbunden werden können, sind sie nun auch mit den neuen Polar-Geräten wie dem V800 kompatibel. Dabei immer nur darauf achten, dass auf allen verbundenen Geräten die Firmware auf dem neuesten Stand ist.

  • Hallo, weiss jemand ob der Assioma Duo auch mit Polar M460 kompatibel ist, bzw. damit schon getestet wurde. Ich habe online nichts konkretes gefunden.
    Danke!

  • Wie mache ich die Aktivierung Rückgängig? Habe wohl zu schnell geclickt. Danke!

  • Am einfachsten ist es, uns die Seriennummern der Pedale per Email zu schicken. Dann lassen wir Favero die Aktivierung resetten.

  • Hallo. Wie sieht's mit der Kompatibilität mit älteren Garmin Headunits aus? Ich habe z.B. noch einen Edge 800. Danke!

  • Hallo Jens,

    wir haben keinen Edge 800 mehr hier, um das zu testen. Aber es gibt schon Kunden, welche diese Kombination erfolgreich getestet haben.

    Grundsätzlich sind die Assioma mit allen Radcomputern kompatibel, welche mit den ANT+ und BLE (Bluetooth Smart) Protokollen ausgestattet sind.

  • Servus Leute
    Kann ich die pedalen an mehrere räder mit unterschiedlichen kurbel Längen montieren

  • Hallo Christian,

    das geht natürlich. Bei vielen Radcomputern kann man Radprofile für jedes Rad einrichten, wo man für jedes Rad die jeweilige Kurbelarmlänge eingeben kann. Dieser Wert wird von den Pedalen dann übernommen.

    Falls man einen Radcomputer oder anderes Empfangsgerät hat, bei dem man die Kurbelarmlänge nicht eingeben kann, kann man diese über die Assioma App bei den Pedalen einstellen. (Bitte beachten, dass die Einstellungen im Radcomputer immer dominant sind ggü. den Einstellungen in den Pedalen selbst)

  • Ich interessiere mich für diese Pedale. Da ich zwei Räder habe, möchte ich mit einem Cleat-Paar beide Räder fahren können. An dem zweiten Rad sind originale Look Keo Carbon montiert. Somit mal die Frage anders herum: Kann man mit den mitgelieferten Favero-Cleats auch die originalen Look Keo problemlos fahren oder wird hierdurch der Ein-/Ausstieg verändert/verschlechtert oder muss man gar befürchten herauszurutschen?
    In einigen Berichten kann man lesen, dass in den Favero Assioma auch original Look Keo Cleats fahren kann, aber wohl nur, wenn sie (relativ) neu sind.
    Vielen Dank.
    Michael

  • Hallo Michael,

    die Favero Assioma Pedale sind im Look Keo Pedalstandard. Mit originalen Look Keo Pedalen gibt es mit den Favero Cleats kein Problem. Lediglich bei Look Keo ähnlichen Pedalen oder Pedalplatten kommt es ab und an zu Passproblemen.

  • Habe eine Polar V800 und möchte meine Favero Uno Pedale koppeln und kalibrieren. Die Koppelung funktioniert problemlos. Aber wo finde ich die Einstellung für die Kalibrierung bei der Polar V800? Habe jetzt 2 Stunden gesucht (v.a. bei Polar) und kann die Funktion nicht finden.
    Wißt Ihr da Bescheid?
    LG:, Michael

  • Das ist leider bei den Polar Geräten nicht leicht zu finden und auch meist nicht in der Anleitung zu finden. Bei den meisten Polar Computern kommt man über das gedrückt halten der Beleuchtungstaste in das betreffende Menü.

    Wie das genau bei der Polar V800 funtkioniert, können Sie in diesem Video sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=GnhMqyMRuoo

    Gruß,
    Alex

  • Vielen Dank für die rasche Hilfestellung.
    Ihr seid die Besten!
    LG aus Wien, Michael

  • Hallo ich plane mir die Pedale auch zu kaufen möchte aber vorher wissen ob man im Notfall auch den Akku tauschen könnte ?

  • Das würde gehen, indem man die Pedale dazu an Favero sendet. Jedoch war das bisher weder bei den Assioma noch bei den Vorgängern (bePRO) bisher notwendig.

    Laut Hersteller sinkt nach ca. 25.000 Stunden die Batteriekapazität um maximal 20%. (Das wären bei Nutzung von 50 Stunden pro Woche ca. 10 Jahre)

  • Das zeigt auch die cadence?

  • Wenn ich die Kurbellänge ändern möchte kann ich das bei den App machen? Ist die eingestellte Länge dann später auch in meinen V800 gültig, obwohl ich diese bei der ersten Installation (am V800)anders eingestellt wurde? Finde im Menu des V800 nichts (hatte nur gefragt bei der ersten Installation.

  • Hallo Joselito,

    die Assioma Pedale messen auch die Kadenz/ Trittfrequenz. Diese wird über Beschleunigungssensoren gemessen und mit den Leistungsdaten mit übermittelt. Die Pedale müssen also nicht extra als Kadenzsensor verbunden werden.

    Es empfiehlt sich, keinen anderen Kadenzsensor parallel zu nutzen.

  • Hallo Lido,

    man kann die Kurbellänge natürlich auch über die App einstellen. Jedoch ist die Einstellung im Radcomputer immer dominant. Also würde die Kurbellänge von der V800 übernommen werden.
    Möglicherweise kommen Sie bei der V800 in das betreffende Menü, wenn Sie die Beleuchtungstaste gedrückt halten. Dort kommt man in das Schnellmenü u.a. auch um den Powermeter zu kalibrieren.

  • Danke Alex, leider lässt sich im Schnellmenu des V800 die Kurbellänge nicht ändern (finde es nicht) im Menu). Alles andere sowie die Kalibrierung ist kein Problem. Also es bleibt nur die Möglichkeit, die Kopplung der Sensoren zu entfernen und neu zu installieren (bei der Installation wird dann nach der Kurbellänge gefragt)

  • Hallo, ich bin an den Pedalen interessiert. Ich habe den Garmin Edge 500. Funktioniert das?

  • Funktionieren die Pedale auch beim polar v650

  • Hallo,

    die Favero Assioma funktionieren mit allen Radcomputern und Empfangsgeräten, welche entweder über ANT+ verbunden werden können und ein PWR-Profil (Leistungsmessungsanzeige) haben und auch über Bluetooth Smart (BLE) verbunden werden und eine Leistungsanzeige haben. Dazu gehören natürlich auch das Edge 500 und das Polar V650.

  • Hallo,
    ich habe gerade die Assioma Duo installiert. In der App sind beide Pedale aktiviert. Bei meinem Garmin Edge 520 wird aber nur das linke Pedal angezeigt. Müsste nicht auch das rechte Pedal mit seiner ID ersichtlich sein?
    vg Manfred

  • Hallo Manfred,

    unter ANT+ wird nur das linke Pedal verbunden. Die Pedale befinden sich dabei in einem "Master/Slave" System, bei dem das rechte Pedal die Daten an das linke Pedal sendet und dieses die gesammelten Daten an den Radcomputer übermittelt.

    Bei Verbindungen über Bluetooth Smart (BLE) werden beide Pedale einzeln verbunden.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.